Elisa Heinzelmann

Dr’in Elisa Heinzelmann

Wissenschaftlerin

Branche

Medizin und Gesundheit

Fachgebiet

Organoide

Ich bin ansprechbar

  • zur aktiven Vernetzung
Nachricht senden

Organoide - "Mini-Organe" aus der Petrischale

Willkommen zu einer aufregenden Innovation in der medizinischen Forschung! Stellen Sie sich eine Welt vor, in der wir Krankheiten verstehen, bevor sie auftreten, und individuell angepasste Therapien entwickeln können. Das ist das Versprechen von Organoiden - einer bahnbrechenden Technologie, die es ermöglicht, "menschliche Mini-Organe" im Labor nachzubilden.

In der Welt der Medizin haben wir lange nach neuen Wegen gesucht, um Krankheiten zu untersuchen, Therapien zu entdecken und Medikamente zu testen. Organoiden sind der neueste Schritt in diese Richtung. Sie sind winzige 3D-Modelle von menschlichen Organen, die aus Stammzellen gezüchtet werden können. Diese kleinen "Mini-Organe" ermöglichen es uns, komplexe biologische Prozesse im Labor zu studieren, ohne auf Tierversuche zurückgreifen zu müssen.

Meine persönliche Motivation liegt in der Erforschung von Gehirntumoren, einer besonders herausfordernden Krankheit. Das menschliche Gehirn ist ein komplexes Organ, und unsere bisherigen Forschungsmethoden sind oft nicht ausreichend, um diese Komplexität nachzubilden. Gehirntumore sind nicht nur individuell und schwer zu behandeln, sondern wir verstehen auch immer noch nicht vollständig, wie sie entstehen und sich entwickeln.

Hier kommt mein Ansatz ins Spiel. Durch die Verwendung von Organoiden habe ich einen Weg gefunden, Gehirntumore im Labor nachzubilden und zu studieren. Diese "Mini-Gehirne" bieten eine erstaunlich genaue Darstellung der Komplexität des menschlichen Gehirns. Durch die Untersuchung von Tumoren in diesen Organoiden konnte ich wichtige Proteine identifizieren, die eine Schlüsselrolle bei der Tumorprogression spielen könnten.

Mein Ziel ist es, diese Modelle weiter zu verbessern und noch tiefere Einblicke in die Funktionsweise von Gehirntumoren zu gewinnen. Dies kann uns ermöglichen spannende und neue Fragen zu beantworten: Wie kommunizieren Tumorzellen mit dem gesunden Gehirn und wie beeinflusst das den Tumor? So können wir grundlegenden Einblick in die Biologie dieser Krankheit und mögliche neue Therapien entdecken. Organoide bieten uns die Möglichkeit, das Unbekannte zu erforschen und die Medizin in eine aufregende neue Ära zu führen.

Berufsbezeichnung

Wissenschaftlerin

Schwerpunkt

  • Gehirntumore

Veröffentlichungen

  • Schönrock, A.*, Heinzelmann, E.*, et al.: MEOX2 homeobox gene promotes growth of malignant gliomas. Neuro Oncol. (2022)

Auszeichnungen

  • Cancer TRAX PhD-to-Postdoc Fellowship/ Women-in-Science track

Ich bin ebenfalls auf folgenden Plattformen aktiv:
Gegebenenfalls sind die Profile auf den einzelnen Seiten nicht öffentlich.

researchgate.net

www.researchgate.net/profile/Elisa-Heinzelmann

Vita

Postdoctoral Fellow:
Weizmann Institute of Science (Israel) & Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg (From 03/2023)

Ph.D. in Neurowissenschaften und Molekularbiologie:
Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg & Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (11/2018 - 03/2023)

Master of Science (M.Sc.) in Biochemie:
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (11/2018 - 03/2023)

Bachelor of Science (B.Sc.) in Industrieller Biotechnologie:
Universität für angewandte Wissenschaften Ansbach (10/2012 - 04/2016)

Behind Science:
Begeisterte Langstreckenläuferin (Marathon und Halbmarathon) und Rennradfahrerin

Share

Nachricht an
Dr’in Elisa Heinzelmann


abbrechen

Zur Nutzung des Formulars ist die Verwendung von Cookies erforderlich.

Zum Fortfahren akzeptieren Sie bitte die Verwendung der Cookies „Funktionalität“ in den Cookie-Einstellungen (diese finden Sie links unten im Browserfenster).

OK

Bestätigen für mehr Datenschutz:

Erst wenn Sie auf OK klicken, können Sie den Artikel auf empfehlen. Nach Ihrer Empfehlung werden keinerlei Daten mehr an oder Dritte gesendet.

Mehr dazu hier: Datenschutzerklärung

OK
Abbrechen