Iris Schwenk

Dr’in Iris Schwenk

COO und Co-Founder

Branche

Mathematik und Naturwissenschaften

Fachgebiet

Physik

Ich bin ansprechbar

  • als Rednerin
  • zur aktiven Vernetzung
  • für Medienanfragen

Quantencomputing für industrielle Anwendungen

HQS Quantum Simulations GmbH wurde 2017 aus dem Karlsruher Institut für Technologie ausgegründet, um im Bereich Quantencomputing die Lücke zwischen Forschung und Industrie zu schließen. Wir möchten das immense Potential von Quantencomputern nutzbar machen, um die Entwicklung neuer Materialien in der Chemie-, Pharma- und Materialbranche zu beschleunigen. HQS beschäftigt sich dabei insbesondere damit, die aktuell noch fehlerbehafteten Quantencomputer nutzbar zu machen. Quantenlevelsimulationen auf konventioneller Computinghardware und Quantenhardware erlauben tieferes Verständis der Vorgänge in unserer Natur und werden daher in Feldern wie Batterieforschung, Pharmazie, Solarzellen und organische Halbleiter die Grundlage für künftige Innovationen sein.

Berufsbezeichnung

COO und Co-Founder

Arbeitgeber*in

HQS Quantum Simulations GmbH

Schwerpunkt

  • Quantencomputing
  • Materialwissenschaften
  • Organisationsentwicklung

Veröffentlichungen

  • PhysRevA. 97. 042310
  • PhysRevLett. 119. 240502
  • PhysRevB. 93. 014305

Auszeichnungen

  • Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes
  • Stipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung

Vita

2015-2018 Promotion in Physik (Theoretische Festkörperphysik, Quantencomuting, Quantensimulation) am
Karlsruher Institut für Technologie
2018 R&D & Co-Founder HQS Quantum Simulation GmbH
heute COO und Co-Founder HQS Quantum Simulation GmbH

Mutter von zwei Kindern (geboren 2017 und 2020)

Über meine Rolle:
Jeder in unserem vierköpfigen Gründer*innenteam hat seine Ausbildung im Bereich der Theoretischen Festkörperphysik absolviert. Dies ist ein ungewöhnlicher Hintergrund für den Start einer unternehmerischen Karriere. Unser Wissen im Bereich des Quantencomputings, gepaart mit der beschleunigten Hardwareentwicklung in diesem Feld, hat uns jedoch die einmalige Möglichkeit gegeben, unser Forschungsfeld auf ganz neue Weise voranzubringen und uns in einem anderen Kontext mit diesem Thema zu beschäftigen. Ich habe mich zu einem Zeitpunkt für diesen Schritt entschieden, als meine Promotion noch nicht abgeschlossen war und ich gerade ein Kind erwartet habe.
In den folgenden Monaten habe ich neben der Arbeit an technologischen Fragen immer mehr die Verantwortung für Themen aus den Bereichen Operations, Finanzen, Personal, etc. übernommen, die für alle aus dem Gründer*innenteam fachfremd sind. Dadurch habe ich mich persönlich immens weiterentwickelt, habe aber insbesondere unser Unternehmen maßgeblich voran gebracht. Gleichzeitig verantworte ich die kund*innenseitige Software- und Produktentwicklung.

Share

Bestätigen für mehr Datenschutz:

Erst wenn Sie auf OK klicken, können Sie den Artikel auf empfehlen. Nach Ihrer Empfehlung werden keinerlei Daten mehr an oder Dritte gesendet.

Mehr dazu hier: Datenschutzerklärung

OK
Abbrechen