Katrin Böhning-Gaese: Warum ist globaler Artenschutz in der Klimakrise so wichtig?

18. November 2022

Grafik mit einem Porträt von Katrin Böhning-Gaese und der Aufschrift #ForscherinnenFreitag - Forschungsmethoden zum Arten- und Klimaschutz
Katrin Böhning-Gaese

Prof’in Dr’in Katrin Böhning-Gaese

Mathematik und Naturwissenschaften


"Bei der Klimakrise geht es "nur" darum, wie wir als Menschheit in Zukunft auf der Erde leben, beim Artensterben geht es letztlich darum, ob wir als Menschheit auf der Erde überleben." In der zweiten Folge unserer aktuellen Staffel #ForscherinnenFreitag spricht Prof’in Dr’in Katrin Böhning-Gaese über ihre Forschungen zum globalen Arten- und Klimaschutz und gibt Beispiele, wie jede und jeder einen Beitrag dazu leisten kann.

Katrin Böhning-Gaese ist Institutsdirektorin des Senkenberg Biodiverität und Klima Forschungszentrum und wurde 2001 mit dem deutschen Umweltpreis ausgezeichnet. Sie hat eine Forschungsmethode entwickelt, mit der man Umweltveränderungen recht genau vorhersagen kann. Der Schutz der Artenvielfalt auf globaler Ebene hier ein besonders wichtiger Punkt. Und hier kann auch jede und jeder bei sich im Kleinen damit anfangen, die Artenvielfalt zu erhalten.

Fragen oder Anmerkungen? Schreibt uns gerne: podcast@innovative-frauen.de

Share

Bestätigen für mehr Datenschutz:

Erst wenn Sie auf OK klicken, können Sie den Artikel auf empfehlen. Nach Ihrer Empfehlung werden keinerlei Daten mehr an oder Dritte gesendet.

Mehr dazu hier: Datenschutzerklärung

OK
Abbrechen